marotech - eine Idee sicherer

 
22. Februar 2017

Ladungssicherung: 8. 3G Trainer- und Beratertag im 3G

Thema: Ladungssicherung für Fahrlehrer: Pflicht und Verantwortung in der Ladungssicherung, LaSi-Berechnungen nach DIN / VDI, Ladeeinheitenprüfungen und -sicherung, Reibwertprüfungen, Praxistipps in der Verladung, Live–Fahrversuche


Am 07. März lädt das „3G Europäisches Kompetenzzentrum Ladungssicherung“ in Fulda zum 8. Trainer- & Beratertag ein. Zwischen 9:00 und 17:00 Uhr dreht sich alles um die Ladungssicherung für Fahrlehrer.


Themen:

  • Pflicht und Verantwortung in der Ladungssicherung
  • LaSi-Berechnungen nach DIN / VDI
  • Ladeeinheitenprüfungen – und sicherung, Reibwertprüfungen
  • Praxistipps in der Verladung
  • Live – Fahrversuche

 

Die Pflicht und Verantwortung zur Ladungssicherung wirft immer wieder Fragen und Probleme auf.

 

  • Wer ist verantwortlich?
  • Wer haftet?
  • Welche Zurrmittel dürfen verwendet werden?
  • Ist die jeweilige Ladeeinheit stabil?

 

Dies alles sind häufig gestellte Fragen, die gerade im Fahrschulunterricht immer mehr an Bedeutung gewinnen werden.

 

Der Gesetzgeber weist allen, die am Ladevorgang beteiligt sind, also Frachtführer, Fahrzeughalter, Fahrer, Verlader und Lademeister für die Ladungssicherung bestimmte Verantwortlichkeiten zu.

Dies muss das ausgebildete Fahrpersonal unbedingt beachten und diese Informationen sollten im Unterreicht vermittelt werden.

 

Um den Fahrlehrern in diesem weitläufigen Bereich der Ladungssicherung noch mehr Handlungssicherheit geben zu können, befasst sich der achte 3G-Trainer- und Beratertag erstmals mit einem Thema speziell für die Zielgruppe der Fahrlehrer.

 

Nach der Eröffnung um 9:00 Uhr durch Dr.-Ing. Werner Schmidt beginnt der erste Vortrag über die Pflicht und Verantwortung in der Ladungssicherung.


Nach einer halbstündigen Pause schließt sich um 11:00 Uhr ein zweiter Vortrag über die Ablegereife von Zurrmitteln an. Nach der Mittagspause geht es um 13:30 Uhr weiter mit dem Thema Ladeeinheitenprüfung und -sicherung, Reibwertermittlungen.

 

Ab 15:30 Uhr werden Live-Versuche auf dem 3G-Gelände vorgeführt, bevor Dr.-Ing. Werner Schmidt den Tag nochmal zusammenfasst.

 

Der achte „3G Trainer- & Beratertag Ladungssicherung“ am 07. März 2017 beginnt um 8:30 Uhr mit der Registrierung und endet um 17.10 Uhr mit einem entspannten „Come Together“ und interessanten Fachgesprächen mit Erfahrungsaustausch.

 

Die Teilnahme kostet 249 EUR zuzüglich Mehrwertsteuer beziehungsweise 229 EUR für die im Lasiportal registrierten Trainer und Berater. Sämtliche Kosten für Tagungsunterlagen und Verpflegung sind in der Gebühr bereits enthalten. Für die Teilnehmer stehen kostenfreie Parkplätze auf dem 3G-Gelände zur Verfügung. Nach der Veranstaltung werden auf Wunsch Teilnahmebescheinigungen ausgestellt.

 

Das „3G Europäisches Kompetenzzentrum für Ladungssicherung“ bündelt die Bereiche Innovation, Wissen und Prüfung zur Förderung der Verkehrssicherheit auf allen Ebenen der Wirtschaft unter einem Dach. Weitere Informationen zum „3G“ sind im Internet zu finden unter www.3G-Ladungssicherung.de, im Netzwerk für Ladungssicherung www.lasiportal.de und bei den Initiatoren www.marotech.de.